Life Signs

Standard

Wieder einmal ist der letzte Beitrag viiiiel zu lange her. Ich hab so Bock, hier was zu machen, allein die Zeit fehlt mir. Darum gibt’s das hier überhaupt noch. Um mich herum passiert so wahnsinnig viel Spannendes, Wissenswertes, Lustiges, Trauriges, oder sonstwie Erwähnenswertes, das förmlich danach schreit, hier aufgeschrieben (sei es als persönliches Logbuch) oder kommentiert zu werden. Aber mein Tag hat leider auch nur 24 Stunden, die Woche nur 7 Tage, an denen ich im Moment aus beruflichen und familiären Gründen mehr als ausgelastet bin. Klar könnte man meinen, täglich oder wenigstens wöchentlich ne Stunde für so nen ollen Blogbeitrag sollte doch machbar sein – nö, isses im Moment wirklich nicht. Aber hier bleibt weiterhin alles offen. Allein schon als Anreiz für mich.

Synology DiskStation Manager nicht erreichbar

Standard

Seit einigen Jahren setze ich auf die DiskStation-Produkte von Synology und bin immer wieder begeistert von den vielfältigen Möglichkeiten dieser „Miniserver“. Es fing damals mit einer DS107+ an, gefolgt von einer DS111. Seit Ende letzten Jahres setze ich eine DS214+ ein, bestückt mit einer 2TB Festplatte. Nachdem mir die 1-Bay-Modelle im Prinzip immer zu wenig erweiterbar und flexibel waren, habe ich mich beim letzten Mal bewusst für ein 2-Bay-Modell entschieden. Zur Zeit nutze ich nur einen Schacht, den zweiten möchte ich mir für eine evtl. bald notwendige Erweiterung meiner Kapazitäten vorbehalten. Als RAID-Modus habe ich SHR gewählt, um möglichst flexibel auf meine Anforderungen reagieren zu können. Gesichert wird im monatlichen Rhythmus auf eine externe USB-Festplatte.

Android 4.2 Custom ROMs und scheinbarer Datenverlust

Standard

Ich habe das lange Himmelfahrts-Wochenende (unsere Firma hat uns einen Brückentag verordnet :-)) dazu genutzt, mein Samsung Galaxy S 3 (GT-I9300) vom Samsung ROM zu befreien und ein Custom ROM zu installieren, und zwar das von mir schon oft eingesetzte und überaus geschätzte CyanogenMod. Vor dem S3 besaß ich ein S2, welches ich ebenfalls schon seit einiger Zeit mit dem CyanogenMod (kurz: CM) betrieben hatte, ebenso wie das HTC Desire und das HTC Magic zuvor. Das Prozedere setzt etwas Erfahrung und Mut voraus, da ein Fehler beim Flashen durchaus den Totalschaden (das sog. „Bricken“) des Smartphone zur Folge haben kann. Angesichts der grauenhaften, crappy Samsung-Firmware und Samsungs schlimmer Update-Politik allerdings keine wirklich schwere Entscheidung. Derzeit ist CyanogenMod 10.1 aktuell, welches auf Android 4.2.2 setzt, während die Samsung Firmware noch bei Android 4.1.2 rumhängt. Wer mehr wissen will, findet das CyanogenMod-Wiki hier, den passenden Thread im XDA-Forum hier.
cyanogenmod_logo

Frohes neues Jahr!

Standard

Ich wünsche allen hier mitlesenden (jaja, die breite Masse ;-)) ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2013.

Aus meiner persönlichen Sicht war das Jahr 2012 eher unterdurchschnittlich und bis auf die Geburt meiner kleinen Tochter ohne nennenswerte (und somit zum Glück auch ohne negative) Ereignisse. Meine persönliche Stimmung ist derzeit eher verhalten, da ich sowohl privat, als auch beruflich an einem Punkt angekommen bin, an dem ich merke, dass es so nicht weiter geht. Ich kann also nur hoffen, dass 2013 vielleicht die eine oder andere positive Veränderung mit sich bringt. Das wichtigste ist mir jedoch Gesundheit für meine Lieben und mich, denn dieses Gut ist das höchste, welches man sich meiner Meinung nach wünschen kann. Alles andere lässt sich in der Regel irgendwie organisieren, wenn man es denn richtig angeht, oder zumindest aussitzen, bis sich etwas ergibt.

Also, haut rein in 2013 – ich werde es auch tun!

Evernote – Ein Gewinn!

Standard

Wow, ich habe gestern eine Mail von Herbert Hertramph bekommen. Wer das ist, fragt ihr? Das wusste ich bis vor einige Wochen ehrlich gesagt auch noch nicht :-) Herbert Hertramph ist der Betreiber des Blogs „Evernote für Pfiffige„, auf das ich über seinen Gastartikel beim Caschy aufmerksam geworden bin. Da ich seit gefühlten Ewigkeiten Evernote auf all meinen Plattformen (Windows, Mac, Android, iOS) nutze, ohne aber je dessen Funktionsumfang wirklich zu schätzen, habe ich seitdem sein Blog, das wirklich praktische und interessante Tipps zum Evernote-Universum ausspuckt, in meinem RSS Feed abonniert. Vor einigen Tagen stellte Herbert dort sein Buch vor, das wahrscheinlich erste deutschsprachige Fachbuch zum Thema Evernote.

Evernote Buch

Statusmeldung

Standard

Auch wenn hier beitragsmäßig derzeit nicht viel passiert: Ich bin beinahe täglich dabei, dieses Blog nach und nach aufzubauen. Derzeit beschäftige ich mich noch mit den Grundlagen, z. B. an verschiedenen Themes, die mir aber bisher alle eher mäßig gefallen wollen. Da ich zur Zeit keine Ahnung von HTML, CSS und/oder PHP habe, muss also erstmal ein fertiges Theme her. „EvoLve“ fand ich soweit ganz nett, es stören mich allenfalls die fetten Whitespaces; derzeit ist mein Favorit aber das „Suffusion“ Theme. Es ist schlicht und dennoch sehr umfangreich zu customizen.

Ein paar Plugins sind auch installiert (Antispam Bee, Jetpack, Social Media Widget), die ich mir so aus der allgemeinen Literatur rausgelesen habe.

Wie gesagt, viel Ahnung habe ich (noch) nicht von dem ganzen Gedöns; aber das Ausprobieren macht mal wieder Spaß, und ich bin guter Dinge, dass hier bald sowas wie Leben und vielleicht nach und nach eine erkennbare Linie einkehrt – so jedenfalls mein Plan :-)

Moin moin und Grüezi!

Standard

Moin moin und herzlich Willkommen auf meinem Blog. Zur Zeit ist das Ganze hier mehr oder weniger ein „Spielplatz“, da ich einfach mal Lust habe, etwas Neues (ohooo, Bloggen :-)) auszuprobieren. Von regelmässigen Posts solltet ihr also derzeit (noch) nicht ausgehen. Dranbleiben könnte sich trotzdem lohnen, denn Ideen habe ich ne ganze Menge (es ist vielmehr die zur Verfügung stehende Zeit, die etwas knapp ist…)

Also dann, los geht’s!